Warum der Inhalt zur Verpackung passt

Dienstag, 13. Oktober 2015


Der Schriftzug auf dem Shirt (Special EDIT.) hätte das Wesen und die bisherige Entwicklung des kleinen Mr. p nicht treffender beschreiben können. 
Der winzige -mittlerweile unsichtbare- Storchenbiss am Auge wurde von meiner Hebamme direkt mit "das macht ihn zu etwas ganz Besonderem" kommentiert und ganz besonders ging es dann auch weiter mit seiner frühkindlichen Entwicklung. 
Irgendwie lief es nie nach Lehrbuch, immer tanzte er aus der Reihe. Als "Ersteltern" macht man sich da zunächst ein paar Gedanken und die ein oder andere Sorgenfalte entsteht, aber wir wurden von dem Kinderarzt/der Hebamme/der Physiotherapeutin/dem Orthopäden immer wieder damit beruhigt, dass alles im Rahmen verläuft, nur eben ein bisschen neben der Spur.


Etwas (aus)malen? Ausschneiden? Schwungübungen? Freiwillig hätte er das nie gemacht, da ihn seine spät entwickelte Feinmotorik daran hinderte, an solchen Sachen Spaß zu haben.
Bei der Schuleingangsuntersuchung (im April) wurde uns aufgetragen, dass er bis Schulbeginn (September) jeden Tag ein Bild malen solle. Haha! Er hatte überhaupt keinen Bock und ich habe ihn dann auch damit in Ruhe gelassen.



Jetzt geht er seit ein paar Wochen zur Schule und ich bin richtig verblüfft, was in so kurzer Zeit mit diesem kleinen Persönchen passiert ist. Er malt ohne zu murren Bilder, er schreibt Buchstaben mit (tatsächlich) links, er schneidet ganz sauber aus und das Beste an der Geschichte: das Ganze macht ihm Spaß. Ich bin sehr erleichtert, denn ich hatte, nachdem ich anfangs einen Blick in die Schulbücher geworfen hatte, wirklich die Befürchtung, dass ihm das viele Malen die Lust an der Schule nimmt. Außerdem hätte ich nie gedacht, dass er so gar keine Probleme beim Schreibenlernen zeigt.


Ich liebe meine special edition so wie er ist und bin gespannt, was uns da noch so Besonderes erwartet. Auf jeden Fall kann ich allen Eltern, denen es ähnlich wie uns ergeht, nur raten: seid gelassen und macht euch nicht verrückt, wenn euer Kind später läuft, schlechter spricht, langsamer wächst, weniger isst, länger in die Windel macht, häufiger weint oder was auch immer als andere Kinder die ihr so zum Vergleichen im Umfeld habt.
Das sind alles kleine Individuen, und jedes hat seine Stärken eben woanders. Vertraut eurer inneren Stimme und hört auf zu vergleichen. Sprecht eure Bedenken bei den U-Untersuchungen an, die Kinderärzte werden euch sicher gut aufklären und beraten.



Schnitt: Raglanshirt aus Ottobre 4/2013 mit Schriftzug aus Ottobre 1/2014
Material: Ringel dunkelblau/kiwi (erscheint am 17.10.), uni senf und Bündchen in senf &dunkelblau  wurden mir von Lillestoff* zur Verfügung gestellt um ein Designbeispiel zu nähen
linked@ handmadeontuesday, dienstagsdingemade4boys, kiddikram, fuersoehneundkerle

*Werbung 

Kommentare:

  1. SCHÖN geschrieben! Und absolut wahr!!!

    Und ein tolles Shirt.
    Bist du zufrieden mit deinem neuen Objektiv?

    Sei lieb gegrüßt,
    Christin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Pipa
    Das hast du treffend geschrieben. Ich frage mich ernsthaft ob es auch nur ein Kind gibt das alle Anforderungen die dieses "Kindergarten -schul System "an unsere Kinder stellt, zu 100% erfüllt. Und wenn ja möchte ich das überhaupt? Ich bin froh das mein Kind stärken und Schwächen hat, dass nennt man Individualität und scheint manchmal sehr unerwünscht zu sein. Ich liebe unsere Kinder aber genau deswegen!
    Das shirt ist toll, Streifen sind einfach immer schön!
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Danke für diese tollen Post - ein wunderbares Kind in einem wunderbaren Pullover!

    Mit liebem Gruß
    Regina

    AntwortenLöschen
  4. jetzt musste ich einfach grinsen. ich habe hier 3 solche specials. die sehr selbstbewusste große mit einem RIESEN-Storchenbiss am kopf, auf der stirn, über die nase und am rücken (man sieht gar nix mehr, außer vielleicht, wenn sie krank ist), meinem sturköpfigen linkshänder, der sich mit 4 jahren das lesen selbst beigebracht hat und meinem hypersensiblen jähzornigen jüngsten, der sich weigerte zu malen, denn "es sieht nicht so auch, wie ich mir das vorstelle"... :-) - so gesehen, ein geniales shirt für jedes einzelne meiner kinder bzw. für jedes einzelne kind auf dieser welt. sie sind alle sehr speziell und dafür lieben wir sie!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Ein toller Text! Wir haben das ja auch durch mit der Grobmotorik - was wird man da auch manchmal von außen wuschig gemacht - schrecklich! Dabei sind unsere Kinder so tapfere, kleine Helden, die genau ihren Weg gehen! Hast DU wirklich schön geschrieben!

    Dicken Drücker,
    Caro

    AntwortenLöschen
  6. Ein schöner Text und jeder brauch die Zeit die er braucht und das oberteil ist toll!! Gefällt mir suuuper gut!! :)
    Liebe Grüße Maira

    AntwortenLöschen
  7. Schöööön! Der Pulli und Deine Worte dazu. ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  8. Schöner Text liebe Pipa! Und so wahr, jedes Kind ist anders und auf seine Art wunderbar! Das Shirt ist übrigens auch ganz toll, die Idee mit dem Schriftzug muss ich auch mal angreifen..
    Liebe Grüße
    Johy

    AntwortenLöschen
  9. Toll geschrieben und das Shirt passt klasse dazu!

    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Paola,

    du bist unser HoT-Star Nummer 16 geworden :-).
    Und ich kann nur bestätigen, dass man sich manchmal zu viele Sorgen macht. Bei unserem Große hatte ich ganz ähnliche Gedanken und mittlerweile ist er schon in der vierten Klasse!

    LG
    Kati

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Mühe machst und Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen. Da ich gern über die Kommentarfunktion kommuniziere, werde ich bei Fragen direkt hier antworten.
♥ liche Grüße
pipa