Eierlikör {DIY}

Dienstag, 15. Dezember 2015



Eierlikör im Schokobecher, da werden Erinnerungen geweckt. Bei meinen Großeltern gab es nämlich  auf Familienfeiern für uns Kinder (hüstel) immer ein lecker Likörchen im Waffelbecher. Was haben wir uns daran erfreut und stundenlang die Zunge in den Becher gedippt. Hmmmmmmmm yummy

Ich mag den Geschmack nach wie vor und kippe mir gern mal ein Schlückchen über meinen Eisbecher oder abends in warme Milch.

Leider gibt es den handelsüblichen Eierlikör meist nur mit Eiern aus Bodenhaltung (oder schlimmer) deshalb mache ich ihn gern selbst.

Hier ist das Rezept für eine große Flasche Eierlikör:
  • 6 ganz frische Eigelb (ich verwende ausschließlich Bioeier)
  • 150 g Puderzucker
  • 250 ml Kondensmilch
  • 500 ml Weinbrand oder Doppelkorn (je nach Vorrat)
  • 1 Teelöffel Vanillezucker oder das Mark einer Vanilleschote
1. Eigelbe, Vanille- und Puderzucker in eine Schüssel geben und mit dem Mixer schön cremig rühren.
2. Anschließend die Kondensmilch und danach den Weinbrand langsam unter Rühren zugießen.
3. Den fertigen Eierlikör in schöne Flaschen abfüllen und in den Kühlschrank stellen. Hier hält sich der Likör 4-6 Wochen.


Ich möchte in diesem Jahr ein paar kleine Flaschen (die sind übrigens aus dem Drogeriemarkt) mit dem selbst hergestellten Likörchen zu Weihnachten verschenken. Als Verpackung habe ich eine Flaschentasche aus Filz genäht, die Anleitung dazu findest du im Bernina Blog.


Vielleicht magst du ja auch jemandem eine kulinarische Freude machen. 
Wer nicht so auf Alkohol steht, kann auch selbst hergestellte Öle in die Flaschen füllen und eine hübsche Flaschentasche nähen. Oder hast du vielleicht noch eine andere Idee?

Kommentare:

  1. Jaaa, daran kann ich mich auch noch erinnern - Eierlikör im Waffelbecher. Lange nicht mehr getrunken. Danke für's Rezept. Ich kaufe auch nur Bio-Eier. Gerade gestern lief ein interessanter Bericht von Tim Mälzer darüber.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm. Lecker.
    In unserer Lieblingskneipe gibt Eierlikör mit einem Schuß Sauerkirschlikör drin - nennt sich "Drachenfutter". Seeeehr lecker.
    Danke für das Rezept....wird ab heute selbst gemacht ☺

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Mjam. Da bringst du mich noch auf eine Idee. :D danke schöööön!
    LG Jacqueline

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar! Das Rezept ist wohl so ähnlich ... die Flaschentasche mag ich sehr, wäre noch zu überdenken, ob ich so etwas auch nähe. Danke für die Idee
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, vielen Dank für das Rezept. Ich mag auch gerne mal Eierlikör, über Vanilleeis total lecker.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. MJOM .... das könnt ich für UNS noch mal machen... man kann sich ja auch mal was gönnen --

    AntwortenLöschen
  7. Lecker!
    Danke fürs Teilen :)
    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  8. DAS hört sich gut an ..... ich werde es testen ! :)
    DANKE

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Mühe machst und Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen. Da ich gern über die Kommentarfunktion kommuniziere, werde ich bei Fragen direkt hier antworten.
♥ liche Grüße
pipa