Ich bin keine Stoffeuphorikerin {aber...}

Dienstag, 26. Januar 2016


Selten bis gar nicht liest man Worte wie "Traumstöffchen" "Streichelstoff" oder "Stoffschätzchen" auf meinem Blog. Nicht, weil ich diese Begriffe nicht mag, sondern weil ich eben selten in eine Stoffeuphorie verfalle. Trotzdem gibt es bisweilen durchaus Ausnahmen. Heute zeige ich dir eine davon.



Dieser Jeansjersey mit klitzekleinen Ministars hat eine bombige Qualität. Er ist schön fest und hat eine ganz geschmeidige Haptik.
Mir gefällt am meisten, dass er für alle Familienmitglieder gleichermaßen Anwendung findet. Man kann Hosen, Röcke, Kleider, T-Shirts, Mützen, Hemden und was weiß ich noch daraus nähen. Ein echter allrounder also.



Ein weiterer Vorteil: die Innenseite ist durch den schönen verwaschenen Jeanslook durchaus auch zu gebrauchen, deshalb habe ich sie für die Applikation und den Halsbund verwendet.
Wie ich die Säume gearbeitet habe, kannst du morgen Mittag im Bernina Blog nachlesen ;-)


Schnitt: T-Shirt nach Minikrea 50220
Material: Jeansjersey Minstars blau ab morgen bei Lillestoff* erhältlich (soll ich dir ein Geheimnis verraten? Den gibt´s bald noch in einer anderen Farbe, aber pssssssssst), Webband über Farbenmix

*Dieser Blogpost enthält Werbung

Kommentare:

  1. Wunderschön!! Ein Traumstöffchen....Streichelstöffchen...alles auf einmal ;D Na wer da nicht in Stoffeuphorie verfällt ;)

    ganz liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  2. ach wie cool!!! Gerade für große Jungs gibt es viel zu wenig coole Stoffe, die nicht knallbunt oder mit irgendwelchen Tierchen überladen sind. Und dass man die Rückseite einfach benutzen kann find ich super - da hat man gleich den passenden Kombistoff parat - weil da hängst ja meistens doch - dass es nicht wieder ins kitschige verfällt.
    Gefällt mir - als alter Sternenfan - einfach suuuuper!!!

    GLG Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Sieht klasse aus!
    Ein richtig cooles Teil.

    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  4. Wow das Shirt schaut toll aus! Der Stoff könnte mir auch gefallen UND ich bin total gespannt auf die Erklärung im Bernina-Blog. LG, Esther

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Mühe machst und Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen. Da ich gern über die Kommentarfunktion kommuniziere, werde ich bei Fragen direkt hier antworten.
♥ liche Grüße
pipa