kulinarische Geschenkidee: Kuchen im Glas

Freitag, 27. Januar 2017



Du bist eingeladen und würdest gern eine kleine Aufmerksamkeit mitbringen oder möchtest jemandem eine kulinarische Freude bereiten? Dann habe ich heute vielleicht eine Idee für dich:
Kuchen im Glas



Du benötigst lediglich:

  • ein Weckglas
  • einen Rührkuchenteig oder einen geeigneten Brotteig (wenn es herzhaft werden soll)
Gebacken wird der Kuchen genauso, als ob du ihn in einer Backform zubereitest. Das Glas wird vor dem Einfüllen des Teigs gut eingefettet und mit Paniermehl, klein gehackten Haselnüssen, Mandeln oder Kokosflocken ausgestreut.

Den Teig bitte nur bis maximal zur Hälfte des Glases einfüllen, damit der Kuchen später nicht über den Rand hinausragt.
Das Glas kommt dann ohne Deckel in den Ofen. Die Garzeit liegt meist bei 30-35 Minuten je nach Menge des Teigs und Rezept.
Nach dem Backen das Glas direkt schließen und über Kopf auskühlen lassen.


Das leckere Mitbringsel lässt sich mehrere Wochen in dem Glas aufbewahren. Mit einem hübschen Etikett oder einer Stoffhaube um den Deckel kann man den Kuchen noch hübsch aufmotzen.

Wenn ihr das nächste Mal Muffins/einen Kuchen zubereitet, könnt ihr auch einfach auf Vorrat ein bisschen Teig abzwacken und einen Kuchen im Glas mitbacken.

Tolle Rezepte (auch herzhafte) findet ihr im www. Zum Beispiel hier [KLICK], hier [KLICK] oder hier [KLICK].
Die passenden Gläser habe ich bei Depot gekauft, ihr bekommt sie aber auch in großen Supermärkten, Drogerien oder im Internet.

Viel Spaß beim Ausprobieren und wer ein geniales Rezept weitergeben möchte, welches ich unbedingt ausprobieren sollte: immer her damit.
Eure Paola

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir die Mühe machst und Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen. Da ich gern über die Kommentarfunktion kommuniziere, werde ich bei Fragen direkt hier antworten.
♥ liche Grüße
pipa